Von der Einreichung bis zur Entscheidung

Nach der Einreichung durchläuft Ihr Dossier folgende Schritte:

 

1. Geschäftsregelprüfung

Durch die Geschäftsregelprüfung wird sichergestellt, dass Ihr Dossier von der ECHA bearbeitet werden kann. Die ECHA überprüft beispielsweise, ob das Dossier im richtigen IUCLID-Format vorliegt und ob bestimmte administrative Informationen dem Typ der Einreichung entsprechen.

Ein erfolgreiches Durchlaufen der Geschäftsregelprüfung bedeutet nur, dass Ihr Dossier zur Bearbeitung angenommen wird und nicht, dass die Registrierung bereits abgeschlossen ist. Sobald die Geschäftsregelprüfung erfolgreich abgeschlossen ist, erhalten Sie eine Einreichungsnummer. Diese dient als Referenz im gesamten Schriftverkehr zu Ihrer Registrierung, bis Ihnen eine Registrierungsnummer zugeteilt worden ist.

Sollte Ihr Dossier die Geschäftsregelprüfung nicht bestehen, müssen Sie es korrigieren und erneut einreichen.

 

2. Technische Vollständigkeitsprüfung

Nachdem Ihr Dossier zur Bearbeitung angenommen wurde, folgt die technische Vollständigkeitsprüfung. Dabei wird geprüft, ob Ihr Dossier alle gemäß REACH erforderlichen Informationen enthält. Diese Prüfung beinhaltet auch eine manuelle Überprüfung bestimmter Elemente, die nicht automatisch geprüft werden können. Sollten Informationen fehlen, müssen Sie innerhalb der vorgegebenen Frist erneut ein vollständiges Dossier einreichen.

Besteht Ihr Dossier die technische Vollständigkeitsprüfung nicht, haben Sie lediglich noch einen weiteren Einreichungsversuch. Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Informationen Sie noch vorlegen müssen, wenden Sie sich bitte an den ECHA-Helpdesk. Ist auch der zweite Einreichungsversuch erfolglos, müssen Sie eine neue Einreichung vornehmen. Wenn Sie die Registrierungsgebühr bereits entrichtet haben, wird diese nicht erstattet.

 

3. Rechnung über die Registrierungsgebühr

Gleichzeitig mit der technischen Vollständigkeitsprüfung erhalten Sie über REACH-IT eine Rechnung über die Registrierungsgebühr. Die Rechnung ist innerhalb der angegebenen Frist zu begleichen.

Haben Sie die Gebühr bis zum Ablauf der auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist nicht vollständig entrichtet, wird Ihr Dossier zurückgewiesen, und Sie müssen eine neue Einreichung vornehmen. Die ECHA akzeptiert keine verspäteten Zahlungen. Zahlen Sie verspätet, wird Ihre Registrierung zurückgewiesen, und Sie müssen eine neue Einreichung vornehmen. Die ECHA kann im Falle einer Zurückweisung keine bereits entrichteten Gebühren erstatten.

 

4. Entscheidung zu Ihrer Registrierung

Die Entscheidung zu Ihrer Registrierung wird Ihnen von der ECHA über REACH-IT mitgeteilt.

Wenn die technische Vollständigkeitsprüfung erfolgreich durchlaufen und die Rechnung bezahlt ist, wird Ihr Dossier als vollständig angesehen und eine Registrierungsnummer zugeteilt. Das Datum der Registrierung entspricht dem Datum, an dem Ihnen von der ECHA eine Eingangsnummer zugeordnet worden ist.

Besteht Ihr Dossier die technische Vollständigkeitsprüfung auch beim zweiten Versuch nicht oder haben Sie die Gebühr nicht rechtzeitig entrichtet, wird das Dossier zurückgewiesen.

 

5. Veröffentlichung von Informationen aus Ihrem Dossier

Die ECHA veröffentlicht sämtliche nicht vertraulichen Informationen aus Ihrem Registrierungsdossier automatisch auf ihrer Website. Sie können einen Antrag auf Vertraulichkeit von Informationen stellen, der anschließend von der ECHA geprüft wird. Wenn der Antrag nicht stichhaltig begründet ist, werden die betreffenden Informationen öffentlich zugänglich gemacht. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite Veröffentlichung von Informationen aus Dossiers.

Kommunikation mit unseren Kunden

Möglicherweise müssen Sie nach der Registrierung das Sicherheitsdatenblatt für Ihren Stoff aktualisieren.

Sicherheitsdatenblätter sind in folgenden Fällen zu aktualisieren:

  • Wenn Sie über neue Informationen über Gefahren oder Risikomanagementmaßnahmen für einen Stoff verfügen;
  • Sobald eine Genehmigung für die von Ihnen angegebene Verwendung eines Stoffes erteilt oder abgelehnt wurde;
  • Sobald die Verwendung Ihres Stoffes beschränkt wurde.

Denken Sie bei der Aktualisierung Ihres Sicherheitsdatenblatts nach der Registrierung in REACH daran, die Registrierungsnummer anzugeben.

Aktuellhaltung Ihrer Registrierung

Es liegt in Ihrer Verantwortung, Ihre Registrierung auf dem neuesten Stand zu halten. Dies ist beispielsweise erforderlich, wenn:

  • Sie die Zusammensetzung Ihres Stoffes ändern;
  • Sie das Produktionsvolumen erhöhen und sich somit der Mengenbereich ändert;
  • Sie zusätzliche Informationen, zum Beispiel bezüglich der Einstufung und Kennzeichnung Ihres Stoffes, erhalten.

Bitte denken Sie auch daran, die Angaben über Ihr Unternehmen und andere administrative Angaben auf dem neuesten Stand zu halten.

Alle Aktualisierungen sind der ECHA schnellstmöglich über REACH-IT mitzuteilen. Für manche Aktualisierungen wird ein Entgelt erhoben.

Categories Display

Markiert als:

(Klicken Sie auf die Registerkarte, um nach relevanten Inhalten zu suchen)