Warum ist eine korrekte Stoffidentifizierung wichtig?

Weiße Figur lehnt sich an rotes FragezeichenSie müssen wissen, mit welchem Stoff Sie es zu tun haben, um zu wissen, ob er in den Anwendungsbereich der EU-Chemikaliengesetzgebung fällt. Falls dies zutrifft, müssen Sie gegebenenfalls bestimmte gesetzliche Verpflichtungen erfüllen, damit Sie Ihren Stoff weiterhin nutzen und vermarkten können.

Eine genaue Stoffidentität hilft Ihnen dabei,

  • herauszufinden, ob Sie Ihren Stoff bei der ECHA registrieren müssen oder ob er davon befreit ist.
  • andere Registranten und potenzielle Registranten desselben Stoffs zu identifizieren. Gemäß REACH müssen Unternehmen mit anderen kooperieren, die denselben Stoff herstellen oder einführen, um eine gemeinsame Registrierung zu erstellen.
  • ein Stoffidentitätsprofil (SIP) und die entsprechende Grenzzusammensetzung zu entwickeln, um die Transparenz bezüglich des Umfangs der gemeinsamen Registrierung sicherzustellen.
  • Daten korrekt weiterzugeben, damit unnötige Tierversuche vermieden und Kosten verringert werden können.
  • zu prüfen, ob es für Ihren Stoff eine harmonisierte Einstufung gibt oder ob dessen Verwendung eingeschränkt ist oder er einer Zulassung bedarf.
  • von den von anderen gesammelten Informationen über die Wirkungen Ihres Stoffs, mögliche Verwendungen in der Lieferkette und sicherere Alternativen zu profitieren.

Handhaben Sie Ihren Stoff sicher
in Ihrer gesamten Lieferkette!

Categories Display

Markiert als:

(Klicken Sie auf die Registerkarte, um nach relevanten Inhalten zu suchen)