Warum ist eine korrekte Stoffidentifizierung wichtig?

Weiße Figur lehnt sich an rotes FragezeichenSie müssen wissen, mit welchem Stoff Sie es zu tun haben; dann wissen Sie auch, ob er in den Anwendungsbereich der EU-Chemikaliengesetzgebung fällt. Falls dies zutrifft, müssen Sie gegebenenfalls bestimmte gesetzliche Verpflichtungen erfüllen, damit Sie Ihren Stoff weiterhin nutzen und vermarkten können.

Eine genaue Stoffidentität hilft Ihnen dabei,

  • herauszufinden, ob Sie Ihren Stoff bei der ECHA registrieren müssen oder ob er davon befreit ist;
  • andere Registranten und potenzielle Registranten desselben Stoffs zu identifizieren. Gemäß REACH müssen Unternehmen mit anderen kooperieren, die denselben Stoff herstellen oder einführen, um eine gemeinsame Registrierung zu erstellen.
  • Geben Sie Daten korrekt weiter, damit unnötige Tierversuche vermieden und Kosten verringert werden können.
  • Prüfen Sie, ob es für Ihren Stoff eine harmonisierte Einstufung gibt oder ob dessen Verwendung eingeschränkt ist oder er einer Zulassung bedarf.
  • Nutzen Sie die von anderen gesammelten Informationen über die Wirkungen Ihres Stoffs, mögliche Verwendungen in der Lieferkette und sicherere Alternativen.

Handhaben Sie Ihren Stoff sicher
in Ihrer gesamten Lieferkette!