Zum Inhalt wechseln
Zum Inhalt wechseln

Nachgeschaltete Anwender

Unternehmen oder einzelne Arbeitnehmer, die Chemikalien verwenden, werden in REACH und CLP als nachgeschaltete Anwender bezeichnet. Dazu zählen auch Hersteller von Waren oder Dienstleistungen, deren Geschäftsschwerpunkt nicht im Bereich Chemikalien liegt, wie beispielsweise Lebensmittel-, Bau- oder Reinigungsunternehmen. Zu den typischerweise verwendeten Chemikalien gehören Farben, Metalle, Klebstoffe, Lösungsmittel und Reinigungsmittel.

Nachgeschaltete Anwender spielen bei der Durchsetzung der sicheren Verwendung von Chemikalien eine wichtige Rolle, indem sie die sichere Verwendung an ihrem eigenen Standort umsetzen und sowohl ihren Lieferanten als auch ihren Kunden relevante Informationen zukommen lassen.

Auf diesen Webseiten wird beschrieben, in welcher Weise nachgeschaltete Anwender von REACH und CLP betroffen sind. Außerdem steht Ihnen eine Reihe weiterführender Unterlagen zur Verfügung, und unter „Hilfe" ist eine interaktive Karte verlinkt, anhand deren Sie diese Informationen schnell finden können.

 

 

Über nachgeschaltete Anwender

Bild

Wer gilt als nachgeschalteter Anwender und was müssen sie tun?

 
 

Mehr über die Verpflichtungen nachgeschalteter Anwender

Bild

REACH enthält Vorgaben für nachgeschaltete Anwender, um die sichere Verwendung von Chemikalien zu fördern. 

Andere Themen, die nachgeschaltete Anwender betreffen

Bild

Nachgeschaltete Anwender sind auch von der REACH-Registrierung, der regulatorischen Kontrolle chemischer Stoffe sowie von anderen Rechtsvorschriften betroffen.

Nachgeschaltete Anwender

Nachgeschaltete Anwender

Categories Display

Markiert als:

(Klicken Sie auf die Registerkarte, um nach relevanten Inhalten zu suchen)


Route: .live2