Registration Dossier

Administrative data

Endpoint:
skin sensitisation: in vivo (non-LLNA)
Type of information:
experimental study
Adequacy of study:
key study
Reliability:
2 (reliable with restrictions)
Rationale for reliability incl. deficiencies:
other: Non-GLP study

Data source

Reference
Reference Type:
study report
Title:
Unnamed
Report Date:
1986

Materials and methods

Test guidelineopen allclose all
Qualifier:
equivalent or similar to
Guideline:
EU Method B.6 (Skin Sensitisation)
Qualifier:
equivalent or similar to
Guideline:
OECD Guideline 406 (Skin Sensitisation)
GLP compliance:
no
Type of study:
guinea pig maximisation test

Test material

Reference
Name:
Unnamed
Type:
Constituent
Test material form:
solid: crystalline
Details on test material:
- Name of test material: Nicotinic acid

In vivo test system

Test animals

Species:
guinea pig
Strain:
other: Pirbright White (Bor: DHPW)
Sex:
male/female
Details on test animals and environmental conditions:
TEST ANIMALS
- Age at study initiation: m 8 - 9 weeks, w 8 - 9 weeks
- Weight at study initiation: m 427 - 507 g, w 406 - 477 g
- Housing: Makrolonkafige Typ III
- Diet: Ad libitum
- Water: Ad libitum
- Acclimation period: 8 days

ENVIRONMENTAL CONDITIONS
- Temperature (°C): 21 +/- 2
- Humidity (%): 55 +/- 15
- Air changes (per hr):
- Photoperiod: 06.00 - 18.00 Uhr Leuchtstoffrohrenbeleuchtung, 18.00 - 06.00 Uhr natlirlicher Hell-/ Dunkelrhythmus

IN-LIFE DATES
- From: 15 Oct. 1985
- To: 08 Nov. 1985

Study design: in vivo (non-LLNA)

Inductionopen allclose all
Route:
intradermal and epicutaneous
Vehicle:
other: 0.9 % NaCl
Concentration / amount:
Intradermale Applikation: 0.1 % ohne und mit Freunds Complete Adjuvant (1:1)
Epidermale Applikation: 1 g
Provokation: 50 mg of 25 % Prüfsubstanz in 0.9 % NaCl
Challengeopen allclose all
Route:
epicutaneous, occlusive
Vehicle:
other: 0.9 % NaCl
Concentration / amount:
Intradermale Applikation: 0.1 % ohne und mit Freunds Complete Adjuvant (1:1)
Epidermale Applikation: 1 g
Provokation: 50 mg of 25 % Prüfsubstanz in 0.9 % NaCl
No. of animals per dose:
Treatment group: 20
Control group: 20
Details on study design:
RANGE FINDING TESTS:
In Vorversuchen wurde die max. nicht reizende bzw. reizende Konzentration für die intradermale bzw. epidermale Applikation in der Induktionsphase sowie eine nicht reizende Konzentration für die epidermale Applikation in der Provokationsphase an jeweils 2 - 3 Meerschweinchen bestimmt.

MAIN STUDY
A. Intradermale Applikation
Vor der Behandlung der Tiere mit der Prüfsubstanz (Prüfsubstanzgruppe) bzw. mit dem Vehikel (Kontrollgruppe) wurde eine Fläche von ca. 6 x 8 cm der Schulterregion geschoren. Auf einer Flache von 4 x 6 em wurden in 2 parallel verlaufenden Reihen je 3 intradermale Injektionen verteilt. Dabei wurde mit dem ersten Injektionspaar Freunds Complete Adjuvant/Kochsalzlösung (1:1), mit dem zweiten Prüfsubstanzlösung (Kontrolltiere Vehikel) und mit dem dritten Prüfsubstanzlösung und Freunds Complete Adjuvant (1:1) (Kontrolle Vehikel/FCA) verabreicht.
- Applikationstag: 1. Versuchstag
- Vehikel: physiologische Kochsalzlosung (0.9 % NaCl)
- Konzentration der Prüfsubstanzlösung: 0.1 %
- Immunstimulierung: Freunds Complete Adjuvant (FCA), Fa. Difco Laboratories, Detroit, Michigan, USA
- Injektionsvolumen: 0.1 mL
- Applikationsstellen: Schulterregion
- Anzahl der Applikationen: Gesamt 6; 2 x Prüfsubstanzlösung, 2 x Prüfsubstanzlösung /FCA (1:1), 2 x FCA/physiologische NaCl (1:1)
- Tiere der Kontrollgruppe: Gleiche Behandlung, jedoch wurde anstelle der Prüfsubstanzlösung das Vehikel injiziert.

B. Epidermale Applikation
Am 8. Versuchstag wurde die Schulterregion wieder geschoren und das Hautareal mit den Injektionsstellen mit einem Prüfsubstanz- .bzw. Vehikel-Patch okklusiv über 48 Stunden exponiert.Der Patch wurde durch eine Elastikbinde (Acrylastic, P. Beiersdorf und Co. AG., D-2000 Hamburg) fixiert.
- Applikationstag: 8. Versuchstag
- Art der Applikation: Okklusiv-Patch
- Applikationsdauer: 48 Stunden
- Patch-Material: Filterpapier mit Plastikfolie (2 x 4 cm)
- Vehikel: physiologische Kochsalzlosung (0.9 % NaCl)
- Gehalt des Prüfsubstanz -/Vehikelgemisches: Paste (1 g Substanz + 0.5 gWasser)
- Applikationsmenge: ca. 1 g
- Applikationsstelle: Schulterregion
- Anzahl der Applikationen: 1
- Tiere der Kontrollgruppe: Gleiche Behandlung, jedoch anstelle der Prüfsubstanz wurde das Vehikel appliziert.

C. Provokation
Am 22. Versuchstag wurden die linken und rechten Flanken aller Versuchstiere geschoren (ca. 5 x 5 cm). Allen Tieren der Prüfsubstanz- wie der
Kontrollgruppe wurde auf die linke Flanke die Prüfsubstanz in einer subirritativen Konzentration (höchste nicht reizende Konzentration im Vorversuch) und auf die rechte Flanke das Vehikel aufgebracht und für 24 Stunden jeweils mit einem Okklusiv-Patch (Leukotest®) abgedeckt.
- Applikationstag: 22. Versuchstag
- Substanzapplikation: Epidermal (Okklusiv-Patch)
- Patch-Material: Leukotest®, Fa. Beiersdorf AG, D-2000 Hamburg
- Applikationsmenge: ca. 50 mg/Tier
- Vehikel: physiologische Kochsalzlosung (0.9 % NaCl)
- Gehalt des Prüfsubstanz-/Vehikelgemisches: 25 %
- Applikationsstellen: rechte Flanke (Vehikel), linke Flanke (Prüfsubstanz-/Vehikelgemisch)
- Applikationsdauer: 24 Stunden
- Bewertung der Hautreaktionen an den Applikationsstellen: 24. und 25. Versuchstag (24 und 48 Stunden nach Abnahme des Patches)
Challenge controls:
Tiere der Kontrollgruppe: Gleiche Behandlung wie die Tiere der Prüfsubstanzgruppe
Positive control substance(s):
no

Results and discussion

In vivo (non-LLNA)

Resultsopen allclose all
Reading:
1st reading
Hours after challenge:
24
Group:
test group
Dose level:
Induktionsphase: intradermale Applikation 0.1 % in 0.9 % NaCl und epidermale Applikation Prüfsubstanz mit Wasser als Paste. Provokation: 25 % in 0.9 % NaCl.
No. with + reactions:
0
Total no. in group:
20
Clinical observations:
Systemisch-toxische Eigenschaften traten nicht auf. Allgemeinbefinden und Körpergewichtsentwicklung der Versuchstiere waren unbeeinflusst.
Remarks on result:
other: see Remark
Remarks:
Reading: 1st reading. . Hours after challenge: 24.0. Group: test group. Dose level: Induktionsphase: intradermale Applikation 0.1 % in 0.9 % NaCl und epidermale Applikation Prüfsubstanz mit Wasser als Paste. Provokation: 25 % in 0.9 % NaCl. . No with. + reactions: 0.0. Total no. in groups: 20.0. Clinical observations: Systemisch-toxische Eigenschaften traten nicht auf. Allgemeinbefinden und Körpergewichtsentwicklung der Versuchstiere waren unbeeinflusst..
Reading:
2nd reading
Hours after challenge:
48
Group:
test group
Dose level:
Induktionsphase: intradermale Applikation 0.1 % in 0.9 % NaCl und epidermale Applikation Prüfsubstanz mit Wasser als Paste. Provokation: 25 % in 0.9 % NaCl.
No. with + reactions:
0
Total no. in group:
20
Clinical observations:
Systemisch-toxische Eigenschaften traten nicht auf. Allgemeinbefinden und Körpergewichtsentwicklung der Versuchstiere waren unbeeinflusst.
Remarks on result:
other: see Remark
Remarks:
Reading: 2nd reading. . Hours after challenge: 48.0. Group: test group. Dose level: Induktionsphase: intradermale Applikation 0.1 % in 0.9 % NaCl und epidermale Applikation Prüfsubstanz mit Wasser als Paste. Provokation: 25 % in 0.9 % NaCl. . No with. + reactions: 0.0. Total no. in groups: 20.0. Clinical observations: Systemisch-toxische Eigenschaften traten nicht auf. Allgemeinbefinden und Körpergewichtsentwicklung der Versuchstiere waren unbeeinflusst..
Reading:
1st reading
Hours after challenge:
24
Group:
negative control
Dose level:
Vehikle only
No. with + reactions:
0
Total no. in group:
20
Clinical observations:
Keine.
Remarks on result:
other: Reading: 1st reading. . Hours after challenge: 24.0. Group: negative control. Dose level: Vehikle only. No with. + reactions: 0.0. Total no. in groups: 20.0. Clinical observations: Keine..
Reading:
2nd reading
Hours after challenge:
48
Group:
negative control
Dose level:
Vehikle only
No. with + reactions:
0
Total no. in group:
20
Clinical observations:
Keine.
Remarks on result:
other: Reading: 2nd reading. . Hours after challenge: 48.0. Group: negative control. Dose level: Vehikle only. No with. + reactions: 0.0. Total no. in groups: 20.0. Clinical observations: Keine..

Applicant's summary and conclusion

Interpretation of results:
not sensitising
Remarks:
Migrated information Criteria used for interpretation of results: EU
Conclusions:
Nicotinsäure food grade wurde zur Ermittlung seiner sensibilisierenden Eigenschaften an der Haut des Meerschweinchens geprüft. Das Prüfprodukt lag als weisses Pulver vor. Für die Induktionsphase wurde die Prüfsubstanz für die intradermale Applikation mit physiologischer Kochsalzlosung (0.9 % NaCl) auf einen Gehalt von 0.1 % verdünnt und für die epidermale Applikation mit wenig Wasser zu einer Paste verrührt. Für die epidermale Auslösung wurde die Prüfsubstanz mit physiologischer Kochsalzlosung auf 25 % verdünnt.
Nach der epidermalen Auslosung zeigten sich 24 nach Abnahme des Okklusiv-Patches weder bei den Tieren der Behandlungs- noch bei den Tiere der Kontrollgruppe Hautreaktionen.
Nicotinsaure food grade besitzt aufgrund dieser Prüfung keine sensibilisierenden Eigenschaften an der Haut von Meerschweinchen (s. Kennzeichnungsleitfaden der EG (2, 9).
Systemisch-toxische Eigenschaften traten nicht auf. Allgemeinbefinden und Körpergewichtsentwicklung der Versuchstiere waren unbeeinflusst.
Executive summary:

A study was carried out according to EU Method B.6 and OECD Guideline 406 (Skin Sensitisation), assess skin sensitizing properties of the test item in a guinea pig maximization test. Following epicuteaneus challenge no sensitisation effects were observed 24 and 48 hours after removal of the exposure patch, either in the treatment or in the control group. Therefore, the test item is considered not sensitizing to skin.