Registration Dossier

Diss Factsheets

Administrative data

First-aid measures

Emergency measure - Inhalation: Nach Inhalation von Stäuben oder Aerosolen Arzt

konsultieren.

(After inhalation of dusts or aerosols seek medical advice.)

Emergency measure - Eyes: Sofort mit viel Wasser gründlich ausspülen; ggf. Augenarzt

aufsuchen.

(Rinse immediately with plenty of water; if necessary seek

medical advice.)

Emergency measure - Skin: Sofort mit viel Wasser und Seife oder anderen geeigneten,

hautschonenden Mitteln abwaschen, ggf. duschen.

Verunreinigte Schutzkleidung und Kleidung wechseln.

(Wash immediately with soap and plenty of water; if

necessary shower. Change spoiled protection clothes and

personal clothes.)

Emergency measure - Ingestion: Viel Wasser, ggf. vermischt mit A-Kohle, trinken lassen.Bei

Unwohlsein Arzt aufsuchen.

(Drink plenty of water, if necessary mixed with active coal.

If there are any symptoms seek medical advice.)

Fire-fighting measures

Recommended extinguishing agent: Wassernebel, Schaum, Trockenlöschmittel, Kohlendioxid. Keine

Einschränkung bei der Wahl der Löschmittel. Sie richtet sich

nach Brandumfang und örtlichen Gegebenheiten.

(Water fog, foam, dry extinguishing agent, CO2; there are no

exceptions for the extinguishing agents.)

Product arising from burning: Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Schwefeldioxid, nitrose Gase

(CO2, CO, SO2, nitrogenic gases)

Product determined by test: N

Protective equipment: Schutzanzüge und Atemschutzgeräte (abhängig vom Brandumfang

und örtlichen Gegebenheiten).

(Protection clothes and respiration apparatus.)

Accidental release measures

Emergency measures in case of spillage: Verschüttetes Pulver mechanisch, z.B. auch durch einen

zugelassenen Industriestaubsauger aufnehmen und in

ordnungsgemäß gekennzeichneten Behältern sammeln. Reste

feucht aufnehmen und ebenfalls in gekennzeichneten Behältern

sammeln. Dabei das Einatmen von Stäuben bzw. Hautkontakt mit

dem Pulver vermeiden. Personen, die entsprechende

Reinigungsarbeiten vornehmen, müssen die unter Handhabung

erwähnten Schutzmaßnahmen ergreifen. Entsorgung der

Abfallbehälter entsprechend den örtlichen behördlichen

Vorschriften, z.B. durch kontrollierte Verbrennung.

(Take up spoiled powder mechanically, e.g. with industrial

vacuum cleaner and collect in well labelled containers.

Moisten residues and collect in well labelled containers.

Avoid inhalation of the dust and skin contact. Worker should

keep to the personal protection measurement mentioned under

2.3.10. Dispose the waste containers according to the local

regulations e.g. by controlled incineration.)

Handling and storage

Handling: Die beim Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßnahmen

beachten. Bei allen Arbeitsgängen, bei denen die Möglichkeit

zu Haut- bzw. Augenkontakt besteht, wird das Tragen

geeigneter Arbeitskleidung, Gummihandschuhe und Schutzbrille

empfohlen. Beim Umfüllen Staubentwicklung vermeiden.

Getrennt von Nahrungsmitteln, Genußmitteln und Getränken

halten.

(Seek common precaution measurements for handling chemicals;

wear suitable protection clothes, goggles and gloves if

direct contact is possible. Avoid formation of dust. Store

separated from food.)

Storage: Trocken und bei Raumtemperatur in dicht geschlossenen

Behältern lagern. Lagerräume nach den Grundsätzen einer

guten Betriebshygiene unterhalten. Alle angebrochenen

Gebinde nach Gebrauch wieder dicht schließen. Produktreste

auf den Gebinden vermeiden bzw. mit der gebotenen Vorsicht

(siehe Handhabung) entfernen.

(Store dry and at room temperature in tightly closed

containers. Avoid residues on containers. Close containers

tightly after use.

Keep store rooms according to principles of good industrial

hygienis.)

Packaging of the substance and or preparation: Fibretrommel mit PE-Innenbeutel (ca. 50 kg)

(Fibre drums with PE inlet)

Transport information

Shippingopen allclose all
SpecialProvisionsopen allclose all
Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Marine transport (UN RTDG/IMDG)

Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Air transport (UN RTDG/ICAO/IATA)

Shippingopen allclose all
Special provisions / remarks
Remarks:
Transport: Kein gefährliches Transportgut. Die Verpackung durch den
Hersteller erfolgt unter Verwendung von Packmitteln, die
hinsichtlich ihrer Dichtigkeit und Festigkeit auch für
Produkte mit einem höheren Gefährdungspotential ausreichen.
Behälter vor Nässe schützen und getrennt von Nahrungs- und
Genußmitteln halten.


(No hazardous substance according to transport. The package
is sufficient for more dangerous substances than this one.
Keep away from wetness and store seperate from food.)
SpecialProvisionsopen allclose all

Exposure controls / personal protection

Stability and reactivity

Danger other than fire: Keine bekannt

(none known)

Chemical reaction with water: Keine Reaktion, in Wasser fast unlöslich.

(no reactions, nearly unsoluble in water)

Dust explosion determined by test: N

Disposal considerations

Industry - Possibility of recovery/recycling: Eine Rückgewinnung und Wiederverwertung aus den Emulgaten

und Gießlösungen oder aus den beschichteten Fotopapieren ist

in der Praxis nicht möglich.

(A recycling of the emulgate or frome the layered photo

papers is not possible.)

Industry - Possibility of neutralisation: Nicht bekannt

(not known)

Industry - Possibility of destruction: controlled discharge: Eine Ablagerung in gegen Versickerung isolierten Deponien

ist möglich, wobei die entsprechenden Gesetze und örtlichen

Bestimmungen zu beachten sind.

(According to the local regulation disposal on special waste

disposal sites is possible.)

Industry - Possibility of destruction - incineration: Die Verbrennung ist die bevorzugte und von uns empfohlene

Form der Entsorgung. Es entstehen die bei der Verbrennung

C,H,N,O,S-enthaltender organischer Verbindungen üblichen

Abgase. Gegebenenfalls ist eine Rauchgaswäsche erforderlich.

(Incineration is the most preferable method of disposal if

necessary use air brush scrubbing.)

Industry - Possibility of destruction - water purification: Bei der Herstellung von Fotopapieren gelangt der Stoff wegen

seiner Schwerlöslichkeit in Wasser nur in äußerst geringen

Mengen ins Abwasser bzw. kann daraus durch Filtrations- und

Sedimentationsprozesse ggf. abgetrennt werden. Wegen seiner

hohen Lipophilie ist von einem hohen Sorptionspotential aus-

zugehen, so daß die im Wasser ggf. vorhandenen Stoffmengen

in der Kläranlage überwiegend am Klärschlamm gebunden und

mit ihm abgetrennt werden. Eine zusätzliche Abwasserbehand-

lung erschein daher trotz der nicht leichten biologischen

Abbaubarkeit des Stoffes nicht erforderlich.

(In its use as a photographic agent the substance enters

only in very low amounts the waste water from which it can

separated by filtration or sedimentation. In the waste water

treatment plant the substance mainly will be mainly binded

at the sludge because of its high fatsolubility. An

additional water treatment is therefore not necessarry

although the substance is not readily biodegradable.)

Public at large - Possibility of recovery/recycling: Der Stoff kommt nur in Form der Endprodukte (Fotopapiere) in

die allgemeine Öffentlichkeit. Eine Rückgewinnung aus den

fotografischen Materialien (ca. 230 mg/m2 Fotopapier) und

Wiederverwendung ist in der Praxis nicht möglich.

(The subsatnce enters the public domain in form of the end

products (photo papers). A recycling of them is not

possible.)

Public at large - Possibility of neutralisation: Nicht bekannt

(not known)

Public at large - Possibility of destruction: controlled discharge: Ausgemusterte Fotos werden hauptsächlich mit dem Hausmüll

entsorgt und gelangen daher vorwiegend auf eine Deponie oder

in die Müllverbrennung. Die mit A11 ausgerüsteten Fotomate-

rialien werden normalerweise nur einen geringen Anteil am

Hausmüll ausmachen. Wegen der geringen Gehalte an A11 (ca.

230 mg/m2 Fotopapier), seiner äußerst geringen Wasserlös-

lichkeit, der starken Bindung an die Matrix und des hohen

Sorptionspotentials sind beim Deponieren keine besonderen

Maßnahmen erforderlich; es sind die allgemeinen und ört-

lichen Vorschriften zu beachten.

(Old photos are disposed mainly over the house waste. The

waste is disposed on landfill sites or incinerated. Keep to

the local regulations.)

Public at large - Possibility of destruction - incineration: Die Verbrennung ist die bevorzugte Art der Vernichtung.

Dabei sind die behördlichen Vorschriften zu beachten.

(Incineration if the most preverable way of disposal. Keep

to the local regulations.)

Public at large - Possibility of destruction - water purification: Wird in Kläranlagen überwiegend vom Klärschlamm adsorbiert

und mit ihm abgetrennt. Weitergehende zusätzliche Maßnahmen

sind daher trotz der nicht leichten biologischen Abbaubar-

keit nicht erforderlich.

(In the waste water treatment plant the substance in mainly

absorbed at the sludge and separated with it. Further

measurements are therefore not necessary although the

substance is not readily biodegradable.)