Registration Dossier

Diss Factsheets

Administrative data

First-aid measures

Emergency measure - Inhalation: Nicht relevant

"ENGLISH"

not relevant.
Emergency measure - Eyes: Unter fließendem Wasser 10 Minuten lang ausspülen; ggf.
Facharzt aufsuchen

"ENGLISH"

Rinse for 10 min under flowing water; if necessary seek
medical advice.
Emergency measure - Skin: Mit Wasser und Seife abwaschen.

Verunreinigte Kleidungsstücke entfernen.

"ENGLISH"

Wash with water and soap.

Remove spoiled clothing.
Emergency measure - Ingestion: Spülung der Mundhöhle, 1-2 Gläser Wasser trinken.

"ENGLISH"

Wash mouth; drink 1 - 2 glases of water.

Fire-fighting measures

Recommended extinguishing agent: Schaum, Löschpulver, Kohlensäure

Gefährdete Behälter mit Wassersprühstrahl kühlen.
Wasservollstrahl ungeeignet!

"ENGLISH"

Foam, extinguishing agent, carbonic acid.

Cool endangered containers with waterspraybeam.
Waterfullstream is not suitable!

Product arising from burning: Kohlenmonoxid, Kohlendioxid

"ENGLISH"

Carbon monoxide, carbon dioxide.

Product determined by test: N

Protective equipment: Umgebungsluftunabhängigen Atemschutz

"ENGLISH"

Self-contained respiration protection.

Accidental release measures

Emergency measures in case of spillage: Mit flüssigkeitsbindendem Material (Sand, Torf, Sägemehl)
aufnehmen. Kontaminiertes Material als Abfall entsorgen.

Die mit dem aufgenommenen Stoff gefüllten Behälter
ausreichend kennzeichnen (ggf. gemäß TRGS 201).

Reste mit viel Wasser wegspülen, nicht in die Kanalisation
gelangen lassen.

Ungeschützte Personen fernhalten; Schutzausrüstung tragen;
Zündquellen fernhalten; für ausreichende Belüftung sorgen.

"ENGLISH"

Take up with liquid binding material (sand, peat, saw dust).
Dispose contaminated material as waste. Label waste
containers accordingly. Sweep away residues with plenty of
water, do not empty into sewage system.

Keep away unprotected persons; wear protective equipment;
keep away ignition sources; ensure sufficient ventilation.

Handling and storage

Handling: Alle Arbeitsverfahren sind grundsätzlich so zu gestalten,
dass der Hautkontakt zu vermeiden ist.

Bei Abfüll-, Umfüll- und Dosierarbeiten sowie bei
Probenahmen sind nach Möglichkeit spritzsichere
Vorrichtungen zu verwenden. Ggf. mögliche Dämpfe sollten
unmittelbar am Entstehungsort abgesaugt werden. Ist eine
lokale Absaugung nicht möglich oder unzureichend, sollte
nach Möglichkeit eine gute Belüftung des Arbeitsbereiches
sichergestellt werden.

Zur Vermeidung von Hautkontakt sollten geprüfte
Schutzhandschuhe (z.B.:::) und ggf. geeignete

Schutzkleidung (z.B.:::) getragen werden. In unmittelbarer
Nähe des Arbeitsbereiches sollten ausreichende
Waschgelegenheiten zur Verfügung stehen.

Maßnahmen gegen elektrostatische Aufladung treffen. Offenes
Feuer und Zündquellen vermeiden. Nicht rauchen.

"ENGLISH"

Design all working processes basically in that way that skin
contact is avoided.

During filling, dosing and pouring work and sample taking
use if possible splash proofed equipment. If possible
exhaust vapours directly at the origin point. Ensure a
sufficient ventilation of the working place if a local
ventilation is not possible.

In order to avoid skin contact wear approve protective
gloves and, if necessary, suitable working clothes. A
sufficient number of washing facilities should be provided
in the near suroundings of the working area.

Take measures against static discharges. Avoid open fire and
ignition sources. Do not smoke.

Storage: Verwendung bruchsicherer Behälter, die gegen Herabfallen zu
sichern sind. Kühl und trocken lagern.

VCI-Lagerklasse 3

"ENGLISH"

Use unbreakable containers which are safeguard against
falling. Store cool and dry.

Packaging of the substance and or preparation: Aluminium-Kannen (1,25 / 6 l)

Stahlfässer (30 / 216 l)

Transport information

Shippingopen allclose all
SpecialProvisionsopen allclose all
Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Marine transport (UN RTDG/IMDG)

Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Air transport (UN RTDG/ICAO/IATA)

Shippingopen allclose all
Special provisions / remarks
Remarks:
Transport: Für den innerbetrieblichen Transport:

Verwendung dichtverschlossener und bruchsicherer Behälter.
Diese gegen Herabfallen sichern und ordnungsgemäß
kennzeichnen.


Weitere Transportcodes:

RID/ADR-GGVS/GGVE: Kein Gefahrgut

ADN/ADNR: Kl. 9 Ziff. 80

IMDG/GGVSee: Kein Gefahrgut

ICAO-TI-IATA-DGR: Kein Gefahrgut

"ENGLISH"

For the in-plant transport:

use tightly closed and unbreakable containers which are
safeguard against falling. Label them accordingly.
SpecialProvisionsopen allclose all

Exposure controls / personal protection

Stability and reactivity

Danger other than fire: Keine bekannt

"ENGLISH"

None known

Chemical reaction with water: Produkt neigt zur Hydrolyse

"ENGLISH"

Substance might hydrolyse

Dust explosion determined by test: N

Disposal considerations

Industry - Possibility of recovery/recycling: Der Stoff fällt üblicherweise nicht als Abfall an sondern
wird in Produkten vollständig aufgebraucht.

"ENGLISH"

The substance waste arises because the substance is
completely used for products.

Industry - Possibility of neutralisation: Keine Möglichkeiten

"ENGLISH"

No possibilities

Industry - Possibility of destruction: controlled discharge: Keine Möglichkeiten

"ENGLISH"

No possibilities

Industry - Possibility of destruction - incineration: Verbrennung in genehmigten Verbrennungsanlagen.

"ENGLISH"

Incineration in approved incineration plant.

Industry - Possibility of destruction - water purification: Keine Möglichkeiten

"ENGLISH"

No possibilities