Registration Dossier

Administrative data

First-aid measures

Emergency measure - Inhalation: Person an die frische Luft bringen; bei Atembeschwerden
ärztliche Hilfe erforderlich.

"ENGLISH"

Fresh air is required; in the case of respiratory problems
seek medical advice
Emergency measure - Eyes: Mit reichlich Wasser ausspülen; ggf. Augenarzt konsultieren.

"ENGLISH"

Rinse with plenty of water; seek an eye especialist, if
necessary.
Emergency measure - Skin: Reinigung mit viel Wasser, Seife oder anderen geeigneten
hautschonenden Mitteln.

"ENGLISH"

Clean with plenty of water, soap or other mild agents.
Emergency measure - Ingestion: Reichlich Wasser trinken lassen; bei Unwohlsein ärztlichen
Rat einholen.

"ENGLISH"

Drink plenty of water, seek medical advice, if necessry.

Fire-fighting measures

Recommended extinguishing agent: Wassersprühstrahl, Schaum, Löschpulver, Kohlendioxid

"ENGLISH"

directed water spray, foam, dry extinguishing powder, CO2

Product arising from burning: Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, Stickstoffoxide, Schwefeldioxid

"ENGLISH"

CO, CO2, NOx, SOx

Product determined by test: N

Protective equipment: Im Falle eines Umgebungsbrandes ein von der Umluft
unabhängiges Atemschutzgerät tragen.

"ENGLISH"

Wear self-contained respirator in the case of fire in the
immediate surroundings.

Accidental release measures

Emergency measures in case of spillage: Substanz mit staubbindenem Material oder geeignetem
Staubsauger aufnehmen. Staubbildung vermeiden. In
vorschriftmäßig gekennzeichnete Behälter füllen. Bei den
Arbeiten die erforderliche persönliche Schutzausrüstung
(siehe "Handhabung") verwenden.

"ENGLISH"

Take up the substance with dust binder material or suitable
vacuum cleaner. Avoid dust formation. Fill into propperly
labelled containers. Wear the required personal protection
equipment (see handling) during the working processes.

Handling and storage

Handling: Es ist für sichere Ab-/Umfüll- und Dosiereinrichtungen zu
sorgen, die den Kontakt mit dem Stoff verhindern. Beim
Umgang mit dem Stoff, insbesondere beim Auftreten von
Stäuben oder Dämpfen/Aerosolen, ist für wirksame Absaugung
zu sorgen. Die in der chemischen Industrie üblichen
Schutzmaßnahmen sind zu ergreifen. Tragen von Staubmasken,
z.B. eine filtrierende Halbmaske P1, Schutzbrille, z.B.
Korbbrille, Schutzhandschuhe, z.B. Polyethylen- bzw.
Polypropyleneinweghandschuhe und Schutzkleidung, z.B.
normale Arbeitskleidung. Staub nicht einatmen. Bei
ungenügender Absaugung oder längerer Einwirkung ist
Atemschutz zu tragen.

Bei möglicher Staubentwicklung sollten wegen der
potentiellen Staubexplosionsgefahr potentielle Zündquellen
aus dem Arbeitsbereich entfernt werden. Des Weiteren sollten
Maßnahmen gegen elektrostatische Aufladungen getroffen
werden.

"ENGLISH"

All working procedures have to be organized in a manner that
the exposure by contact with the substance is as low as
possible.


By filling-, transfer- and metering procedures, especially
if dusts or vapours/aerosols occur, the air should be
extracted directly at the point of origin.

Take the usual precautionary measures.

Wear dust masks (e.g. filtrating half-mask P1), safety
goggles (e.g. tightly fitting goggles), protective gloves
and clothes (e.g. Polyethylene- or Polypropylen disposable
gloves and normal clothing).

Don't inhale dust. Wear respiratory protection, if technical
extraction or ventilation systems are not possible.

If dust forms, potential ignition sources should be removed
from the working place because of the possible danger of
dust explosions. More over that take precautionary measures
against static discharges.

Storage: Behälter dicht geschlossen halten und trocken lagern.
Behälter gegen Herabfallen sichern. Lichteinfall vermeiden.
Alle angebrochenen Gebinde sind nach dem Gebrauch wieder
dicht zu schließen.

Produktreste auf den Gebinden sind zu vermeiden.

"ENGLISH"

Keep container tightly closed and dry.

Secure container against falling. Avoid light incidence.

All open packing drums have to be tightly closed after use.
Avoid product residues on the containers.

Packaging of the substance and or preparation: Karton mit PE-Innensack (30 l)

Transport information

Shippingopen allclose all
SpecialProvisionsopen allclose all
Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Marine transport (IMDG)

Remarksopen allclose all

Air transport ICAO/IATA

Remarks
Transport: Behälter dicht geschlossen und trocken halten. Bei der
innerbetrieblichen Beförderung sind angebrochene Gebinde
sorgfältig verschlossen zu halten, um Verschütten des
Stoffes zu vermeiden. Behälter gegen Herabfallen sichern.
Behälter vorschriftsmäßig kennzeichnen.

"ENGLISH"

Keep container tightly closed and dry. By on-site transport
keep opened packing drums carefully closed to avoid spillage
of the substance. Secure container against falling.

Label the container in accordance with the regulations.
SpecialProvisionsopen allclose all

Exposure controls / personal protection

Stability and reactivity

Danger other than fire: Keine bekannt

"ENGLISH"

none known

Chemical reaction with water: Hydrolyse

"ENGLISH"

hydrolysis

Dust explosion determined by test: N

Disposal considerations

Industry - Possibility of recovery/recycling: Eine Rückgewinnung oder Wiederverwendung benutzter
Farbstoffe ist in der Praxis nicht möglich.

"ENGLISH"

A recovery or reuse of used dyes is not possible in
practice.

Industry - Possibility of neutralisation: Nicht bekannt

"ENGLISH"

not known

Industry - Possibility of destruction: controlled discharge: Eine Ablagerung in Deponien, die zur Vermeidung von
Versickerungen isoliert sind, ist möglich, wobei die
entsprechenden Gesetze und örtlichen Bestimmungen zu
beachten sind.





"ENGLISH"

Storage in disposal sites, which are isolated against
seepage, is possible, if the local public regulations are
observed.

Industry - Possibility of destruction - incineration: Die Verbrennung trockener Farbstoffe ist möglich. Es
entstehen die bei der Verbrennung von kohlenstoff-,
stickstoff- und schwefelhaltigen organischen Verbindungen
üblichen Abgase. Je nach Menge des zu verbrennenden
Farbstoffes kann daher eine spezielle Rauchgasaufbereitung
erforderlich sein.

Farbstoffabläufe sind in der Regel zu verdünnt, um eine
Verbrennung sinnvoll zu machen.

"ENGLISH"

Incineration of dry dyes is possible. Those waste gases
arise which are usual for incineration of C-, N-, and
S-containing organic compounds. A special flue gas
processing can be necessary in dependence of the amount of
incinerated dyes.

Dye processes normally are too diluted to make an
incineration practical.

Industry - Possibility of destruction - water purification: Organische Farbstoffe im Abwasser sind aerob bei nur kurzer
Verweildauer nicht biologisch abbaubar. In biologischen
Kläranlagen können die relativ geringen Restfarbstoffanteile
praktisch aber durch Ausfällung oder Adsorption an dem
Klärschlamm eliminiert werden.

"ENGLISH"

Organic dyes in waste water are aerobically not
biodegradable by only short retention time.

The relative small amounts of residual dyes can be
eliminated in biological purification plants.

Industry - Possibility of destruction - other: Nicht bekannt

"ENGLISH"

unknown

Public at large - Possibility of recovery/recycling: Der Stoff wird bei bestimmungsgemäßer Verwendung im
allgemein-öffentlichen Bereich nicht angetroffen. Eine
Verwendung im allgemein-öffentlichen Bereich ist nur in Form
der daraus hergestellten Erzeugnisse (gefärbte Erzeugnisse)
gegeben.

"ENGLISH"

The substance is not used for the public at large

Public at large - Possibility of neutralisation: Nicht bekannt

Public at large - Possibility of destruction: controlled discharge: Die den Stoff nur in geringen Mengen enthaltenden gefärbten
Erzeugnisse können mit dem Hausmüll durch Deponie entsorgt
werden.

Public at large - Possibility of destruction - incineration: Die den Stoff nur in geringen Mengen enthaltenden gefärbten
Erzeugnisse können bevorzugt durch Verbrennung entsorgt
werden.

Public at large - Possibility of destruction - water purification: Entfällt

Public at large - Possibility of destruction - others: Entfällt