Registration Dossier

Diss Factsheets

Administrative data

First-aid measures

Emergency measure - Inhalation: Person an die frische Luft bringen; bei Atembeschwerden

ärztliche Hilfe erforderlich.

"ENGLISH"

Remove affected person to fresh air; if  difficulties occur

seek medical advice.

Emergency measure - Eyes: Mit reichlich Wasser spülen, ggf. Augenarzt konsultieren.

"ENGLISH"

Rinse with plenty of water, if necessary seek medical

advice.

Emergency measure - Skin: Reinigung mit viel Wasser, Seife oder anderen geeigneten

hautschonenden Mitteln.

"ENGLISH"

Wash with plenty of water, soap.

Emergency measure - Ingestion: Reichlich Wasser trinken lassen. Bei Unwohlsein ärztlichen

Rat einholen.

"ENGLISH"

Let drink plenty of water. If unwellness occurs seek medical

advice.

Fire-fighting measures

Recommended extinguishing agent: Wassernebel, Schaum, Trockenlöschmittel, Kohlendioxid

"ENGLISH"

water mist, foam, dry chemical, carbon dioxide

Product arising from burning: Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, Stickstoffoxide,

Schwefeldioxid, Schwefeltrioxid

"ENGLISH"

carbon monoxide, carbon dioxide, nitrogen oxides, sulfur

oxides.

Product determined by test: N

Protective equipment: Bei einem Umgebungsbrand ein von der Umluft unabhängiges

Atemschutzgerät tragen.

"ENGLISH"

wear self-contained breathing apparatus.

Accidental release measures

Emergency measures in case of spillage: Trocken unter Vermeidung von Staubbildung (z.B. mit

baumustergeprüftem Industriestaubsauger) aufnehmen und in

verschließbare Behälter füllen.

Die Abfallbehälter gemäß der TRGS 201 kennzeichnen. Beim

Aufnehmen des Stoffes die unter Handhabung beschriebene

persönliche Schutzausrüstung tragen.

"ENGLISH"

Collect dry avoiding dust formation (eg by using a licensed

vacuum cleaner) and fill into closable containers.

Label waste containers. Wear the protective measures

described under 2.3.1.

Handling and storage

Handling: Alle Arbeitsverfahren sind so zu gestalten, daß die

Belastung durch Hautkontakt und ggf. durch Einatmen des

Stoffes so gering wie möglich ist.

Bei Abfüll-, Umfüll- und Dosierarbeiten sowie bei

Probenahmen sollten geschlossene bzw. zumindest staubdichte

Vorrichtungen verwendet werden. Beim Umgang in offenen

Systemen sollte möglicher Staub unmittelbar am

Entstehungsort abgesaugt werden. Wenn technische

Absaug- oder Lüftungsmaßnahmen nicht möglich oder

unzureichend sind, sollte Atemschutz getragen

werden. Zur Vermeidung von Hautkontakt sollten geprüfte

Schutzhandschuhe und ggf. geeignete Schutzkleidung

getragen werden.

In unmittelbarer Nähe des Arbeitsbereiches sollten

ausreichende Waschgelegenheiten zur Verfügung stehen. Nach

Hautkontakt sollten die betroffenen Körperstellen sofort

gründlich gereinigt werden. Besondere Hautschutz- und

Hautpflegemaßnahmen werden empfohlen. Es sollte ein

Hautschutzplan aufgestellt werden.

Wegen der potentiellen Staubexplosionsgefahr sollten bei

möglicher Staubentwicklung potentielle Zündquellen aus dem

Arbeitsbereich entfernt werden. Des weiteren sollten

Maßnahmen gegen elektrostatische Aufladungen getroffen

werden.

"ENGLISH"

Avoid skin contact and inhalation.

Use closed or at least dust-proof devices for

filling/refilling and dosage work. Provide exhaustion and if

this is not possible wear breathing protection. Wear

gloves and protective clothing. Provide washing

possibilities close to the working place.

Because of the possible danger of dust explosion remove

sources of ignition in case of dust formation. Provide

measures against electrostatical charging.

Storage: Behälter dicht geschlossen halten und gegen Herabfallen

sichern. Produktreste an/auf den Behältern vermeiden. Die

beim Umgang mit staubexplosionsfähigen Chemikalien üblichen

Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten (s. Punkt 2.3.10).

"ENGLISH"

Keep containers tightly closed and safeguard against

defalling. Avoid product residues on/outside the containers.

Respect the measures handling dust explosive chemicals (see.

2.3.1).

Packaging of the substance and or preparation: Pappkarton mit Inliner (30 Liter)

"ENGLISH"

cardboard catron with inliner (30 l)

Transport information

Shippingopen allclose all
SpecialProvisionsopen allclose all
Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Marine transport (UN RTDG/IMDG)

Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Air transport (UN RTDG/ICAO/IATA)

Shippingopen allclose all
Special provisions / remarks
Remarks:
Transport: Innerbetrieblicher Transport:

In geschlossenen, bruchsicheren und vorschriftsmäßig
gekennzeichneten Behältern transportieren. Dabei Behälter
gegen Herabfallen sichern

"ENGLISH"

In plant transport:

In closed, unbreakable and well-labelled containers

which are safeguarded against falling.
SpecialProvisionsopen allclose all

Exposure controls / personal protection

Stability and reactivity

Danger other than fire: Keine bekannt

"ENGLISH"

unknown

Chemical reaction with water: Keine, unlöslich in Wasser

"ENGLISH"

none, unsoluble in water

Dust explosion determined by test: N

Disposal considerations

Industry - Possibility of recovery/recycling: Eine Rückgewinnung oder Wiederwendung benutzter Farbstoffe

ist in der Praxis nicht möglich.

"ENGLISH"

Not possible

Industry - Possibility of neutralisation: Nicht bekannt

"ENGLISH"

Unknown

Industry - Possibility of destruction: controlled discharge: Kontrollierte Lagerung-Deponie:

Eine Ablagerung in Deponien, die zur Vermeidung von

Versickerungen isoliert sind, ist möglich, wobei die

entsprechenden Gesetze und örtlichen Bestimmungen zu

beachten sind.

"ENGLISH"

The deponie has to be insolated. Local and administrative

regulations have to be fulfilled.

Industry - Possibility of destruction - incineration: Die Verbrennung trockener Farbstoffe ist möglich. Es

entstehen die bei der Verbrennung von kohlenstoff-,

stickstoff- und schwefelhaltigen organischen Verbindungen

üblichen Abgase. Je nach Menge des zu verbrennenden

Farbstoffs kann daher eine spezielle Rauchgasaufbereitung

erforderlich sein.

Farbstoffabläufe sind in der Regel zu verdünnt, um eine

Verbrennung sinnvoll zu machen.

"ENGLISH"

The incineration of dry dyes is possible in an incineration

plant with flue gas scrubber.

Solutions are too diluted to be incinerated.

Industry - Possibility of destruction - water purification: Organische Farbstoffe im Abwasser sind aerob bei nur kurzer

Verweildauer nicht biologisch abbaubar. In biologischen

Kläranlagen können die relativ geringen Restfarbstoffanteile

praktisch aber durch Ausfällung oder Adsorption an dem

Klärschlamm eliminiert werden.

"ENGLISH"

The dye is not readily biodegradable. Smaller amounts can be

adsorbed to the activated sludge in the wwtp.

Industry - Possibility of destruction - other: Nicht bekannt

"ENGLISH"

unknown

Public at large - Possibility of recovery/recycling: Der neue Stoff wird bei bestimmungsgemäßer Verwendung im

allgemein-öffentlichen Bereich nicht angetroffen. Eine

Verwendung im allgemein-öffentlichen Bereich ist nur in Form

der daraus hergestellten Erzeugnisse (gefärbte Erzeugnisse)

gegeben.

"ENGLISH"

The substance as such will not be available to the public

domain, but only in coloured tissues.

Public at large - Possibility of neutralisation: Nicht bekannt

"ENGLISH"

unknown

Public at large - Possibility of destruction: controlled discharge: Die den Stoff nur in geringen Mengen enthaltenen gefärbten

Erzeugnisse können mit dem Hausmüll durch Deponie entsorgt

werden.

"ENGLISH"

the coloured tissues can be discharged with the household

waste.

Public at large - Possibility of destruction - incineration: Die den Stoff nur in geringen Mengen enthaltenen gefärbten

Erzeugnisse können bevorzugt durch Verbrennung entsorgt

werden.

"ENGLISH"

the tissues can be incinerated in smaller amounts.

Public at large - Possibility of destruction - water purification: Entfällt

"ENGLISH"

not applicable

Public at large - Possibility of destruction - others: Entfällt

"ENGLISH"

not applicable

Categories Display