Registration Dossier

Administrative data

First-aid measures

Emergency measure - Inhalation: Frischluftzufuhr; Arzt hinzuziehen

« remove to fresh air; seek medical advice.»
Emergency measure - Eyes: Mindestens 15 Minuten gründlich mit Wasser waschen; Arzt
hinzuziehen.

« Wash for at least 15 min with water; seek medical advice.»
Emergency measure - Skin: Betroffene Bereiche mit reichlich Wasser abwaschen;
symptomatische Behandlung. Verunreinigte Kleidung ausziehen
und vor Wiederverwendung waschen.

« wash with water; symptomatical treatment. Remove
contaminated clothes.»
Emergency measure - Ingestion: Reichlich Wasser trinken; symptomatische Behandlung

« drink plenty of water; sympt. treatment.»

Fire-fighting measures

Recommended extinguishing agent: Schaum, Kohlendioxid, Trockenlöschmittel. Brand aus sicherer
Entfernung oder geschützter Warte löschen.


« Foam, CO2, dry chemical. Fight fire from safe
distance/place. »

Product arising from burning: Kohlenstoff- und Schwefeloxide und zinkhaltige Verbindungen

« Carbon and sulfur oxides and zinc containing compounds. »

Product determined by test: N

Protective equipment: Vollständige Schutzkleidung und unabhängiger Atemschutz

« complete protective clothes and self-contained breathing
apparatus. »

Accidental release measures

Emergency measures in case of spillage: Das gesamte Personal aus der unmittelbaren Umgebung eva-
kuieren. Geeignete Personenschutzausrüstung (darunter
Augenschutz, chemikalienbeständige Handschuhe, Schutz-
kleidung und eine Staubmaske), die zur hinreichenden Expo-
sitionskontrolle imstande ist, sollte wie unter Handhabung
vorgegeben angelegt werden.

Staubbildung durch Anfeuchten mit Wasser vermeiden.

Lösungen mit einem geeigneten inerten Material (z.B. Sand
oder Erde) absorbieren. Sorgfältig in Abfallbehälter über-
tragen oder eine abgedichtete industrielle Saugmaschine

( z.B. ein zugelassener Industriestaubsauger), die mit

einem geeigneten Filtersystem ausgerüstet ist, benutzen.
Gefüllte Behälter müssen auf die gleiche Weise wie die
MAK-563.Zn-Originalbehälter gekennzeichnet werden. Verbrei-
tungszone mit Wasser reinigen. Waschwasser mit einem geeig-
neten inerten Material (z.B. Sand oder Erde) absorbieren.
Behälter im Einklang mit kommunalen Vorschriften durch Ge-
ländeauffüllung oder Verbrennung entsorgen.


« Evacuate the presonal from the spillage area. Precaution
measures see 2.3.1.

Avoid dust formation (moistioning of the spillage, covering
with inert material). Put cautiously into waste containers
(vaccum aspirator). Labelling of the waste containers.

Clean spillage area with water. Absorb wash water with an
inert material.

Dispose waste according to the local and admin. regulations
by incineration or at a waste side.»

Handling and storage

Handling: Unter Bedingungen guter industrieller Hygiene und im Ein-
klang mit kommunalen Bestimmungen lagern, handhaben und
verwenden, um unnötige Exposition zu vermeiden. Technische
Maßnahmen sind notwendig, um Exposition zu reduzieren. Von
höchster Bedeutung ist die Benutzung einer staubsicheren,
Ab-, Umfüll- und Dosieranlage. Ein örtliches Absaugsystem
ohne Rückführung ist ebenfalls erforderlich. Wenn eine
Exposition nicht verhindert oder ausreichend kontrolliert
werden kann, sollte geeignete Personenschutzausrüstung
angelegt werden. Dementsprechend sollten Augenschutz nach
Norm prEN166, chemikalienbeständige Handschuhe nach Norm
prEN374, Chemikalien-Schutzkleidung nach Norm EN368 und
Atemschutzausrüstung wie z.B. eine Norm EN149 FFP1 erfüllen-
de Staubmaske angelegt werden. Die o.g. Normen sind als
Mindestvoraussetzung anzusehen.


« Avoid exposure. Use dustproof dosage, filling and
refilling devices. Use local exhausting devices.

If exposure cannot be excluded use eye protection (prEN166),
gloves (prEN374), protection clothes against chemicals
(EN368) and respiration protection (eg EN149 FFP1). The
norms are to see as minimal requirements.»

Storage: Verwendung bruchsicherer Behälter, die gegen Herabfallen

zu sichern sind. Unbenutzte Behälter fest verschlossen
halten und an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.

«Use unbreakable containers. Safeguard them against falling.
Keep containers tightly closed. Store in cool dry place.»

Packaging of the substance and or preparation: Papiersack in einem Faserfaß (15 kg)

Transport information

Shippingopen allclose all
SpecialProvisionsopen allclose all
Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Marine transport (IMDG)

Remarksopen allclose all

Air transport ICAO/IATA

Remarks
Transport: Quetschen der Behälter vermeiden. Bei Verbreitungen die
Warnhinweise auf dem Behälter beachten.

Verwendung bruchsicherer Behälter; diese gegen Herabfallen
sichern.


« If an exposure to the substance takes place pay attention
to the labelling. Use unbreakable containers. Safeguard them
against falling. »
SpecialProvisionsopen allclose all

Exposure controls / personal protection

Stability and reactivity

Danger other than fire: Nicht bekannt

« unknown »

Chemical reaction with water: Keine, die gefährlich ist

« no dangerous »

Dust explosion: Es wird als unwahrscheinlich erachtet, daß der Stoff für
Staubexplosionen anfällig ist.

« improbable »

Dust explosion determined by test: N

Disposal considerations

Industry - Possibility of recovery/recycling: Code 611: Rückgewinnung durch mechanische Sammelverfahren.

« Recycling by mechanical collection »

Industry - Possibility of neutralisation: Die Anmeldeprüfungen haben keine gesundheitsschädlichen
Stoffeigenschaften ergeben. Daher ist keine chemische
Behandlung erforderlich. Bei normaler Handhabung und beim
Umgang mit Verbreitungen wird jedoch adäquate Schutzausrü-
stung getragen, um zu gewährleisten, daß Exposition an die
Substanz angemessen kontrolliert wird.

Die Staubgefahr wird durch Anfeuchten mit Wasser minimiert.

« The danger of dust formation is minimized by moistioning.
»

Industry - Possibility of destruction: controlled discharge: Deponie ist nicht zu empfehlen.


« Deponie is not recommended. »

Industry - Possibility of destruction - incineration: Der Stoff kann durch Verbrennung in einer zugelassenen An-
lage gemäß kommunaler Vorschriften entsorgt werden.
Rauchgase sollten gefiltert werden, weil giftige Dämpfe
(z.B. Kohlenstoff- und Schwefeloxide und zinkhaltige
Verbindungen) gebildet werden könnten.

Code 661:

Verbrennungsanlage mit Rauchgaswäsche.

« Incineration plant with flue gas scrubbing. »

Industry - Possibility of destruction - water purification: Der Stoff sollte normalerweise nicht an die Kanalisation
oder den Wasserhaushalt abgegeben werden.

« The substance should not get into the canalization. »

Public at large - Possibility of recovery/recycling: Der Stoff wird nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

« The substance as such is not available to the public. »

Public at large - Possibility of neutralisation: Entfällt

Public at large - Possibility of destruction: controlled discharge: Entfällt

Public at large - Possibility of destruction - incineration: Entfällt

Public at large - Possibility of destruction - water purification: Entfällt

Public at large - Possibility of destruction - others: Entfällt