Zum Inhalt wechseln
Zum Inhalt wechseln

Fortschritte bei der Bewertung

Gemäß Artikel 54 der REACH-Verordnung muss die ECHA bis zum 28. Februar eines jeden Jahres Bericht über die Fortschritte erstatten, die der Bewertung von Dossiers und Stoffen erzielt wurden. Die Berichterstattung umfasst eine quantitative Beschreibung der erzeugten Outputs. Der im April zu veröffentlichende Bericht über die Umsetzung der integrierten Regulierungsstrategie der ECHA wird eine Beschreibung ihrer Auswirkungen und Verknüpfungen zu der Strategie enthalten.

Allgemeine Fortschritte im Zeitraum 2009 - 2018

Seit 2009 erließ die ECHA im Rahmen der drei Bewertungsverfahren – Prüfung auf Erfüllung der Anforderungen, Prüfungen von Versuchsvorschlägen und Stoffbewertung – 2 271 Entscheidungen zu 5 669 Informationsersuchen.

Bewertungsverfahren Angenommene Entscheidungen Informationsersuchen Informationsersuchen nach Bereich
      Anhang I
(einschl. CSR, RSS, PBT)
Anhang VI 
(einschl. SID, C&L)
Physikalisch-chemisch Umwelt Menschliche Gesundheit
Prüfung der Erfüllung der Anforderungen 1 193 3 220 396 505 174 865 1 280
Prüfung von Versuchsvorschlägen 936 1 836 k. A. k. A. 139 564 1 133
Stoffbewertung* 142 613 254 21 36 106 184
INSGESAMT 2 271 5 669 650 526 349 1 535 2 597

CSR: Stoffsicherheitsbericht; RSS: qualifizierte Studienzusammenfassung; PBT: persistent, bioakkumulierbar und toxisch; SID: Identifizierung von Stoffen; C&L: Einstufung und Kennzeichnung * Das Stoffbewertungsverfahren begann im Jahr 2012.

Categories Display


Route: .live2